Suchen

Telefon

+41 44 933 54 00

Mo – Fr: 08.00 bis 17.30 Uhr

Filialenübersicht

Kontaktformular

Standorte

Finden Sie eine Filiale, eine Beratung oder einen Bancomat in Ihrer Nähe.

Chat

Anfrage

Schritt 1/2

FAQ Coronavirus

FAQ
coronavirus

Hier finden Sie alle häufig gestellten Fragen und Antworten.

Sollten Sie weitere Fragen haben, zögern Sie nicht Ihre Kundenberaterin oder Ihren Kundenberater zu kontaktieren oder sich an unser Contact Center (Telefon 044 933 54 00 / ) zu wenden.

  • Sicherheit der Bank Avera

    Wie sicher ist die Bank Avera? Hat sie genügende Liquiditätsreserven, um diese Krise zu bewältigen?
    Ja, die Bank Avera ist sehr sicher und verfügt über hohe Liquiditätsreserven. Wir sind eine Genossenschaft, welche keine Gewinne ausschüttet. Das heisst, alle Gewinne der Vergangenheit stehen der Bank heute als Reserve zur Verfügung. Das macht uns besonders sicher.

    Sind meine Ersparnisse sicher, wie ist die Einlagensicherung gewährleistet?
    Ja, die Ersparnisse unserer Kundinnen und Kunden sind gut abgesichert. Die Einlagen pro Kundin und Kunde sind bis zum Maximalbetrag von CHF 100'000 gesetzlich abgesichert.

    Zudem verfügen wir über hohe Liquiditätsreserven. Wir sind eine Genossenschaft, welche keine Gewinne ausschüttet. Das heisst, alle Gewinne der Vergangenheit stehen der Bank heute als Reserve zur Verfügung. Das macht uns besonders sicher.

    Wie gut bin ich als Hypothekarkunde bei der Bank Avera abgesichert? Besteht bei der Bank Avera ein Verrechnungsrecht?
    Ja, bei der Bank Avera gilt das Verrechnungsrecht: Im Konkursfall würden die Hypothekarschulden gegen die Guthaben verrechnet. Hypothekarkunden der Bank Avera sind somit bestens abgesichert.

    Besteht die Gefahr, dass es zu Engpässen in der Bargeldversorgung kommt?
    Nein, diese Gefahr besteht nicht. Im Rahmen ihres vorbereitenden Managements für den Notfall hat sich die Schweizerische Nationalbank ausreichend vorbereitet.

     
  • Reduktion Filialbetrieb

    Weshalb werden Filialen geschlossen?
    Wir verzichten zur Zeit auf sämtliche Beratungsgespräche mit direktem physischem Kontakt. Zum Schutz unserer Kundinnen und Kunden sowie unserer Mitarbeitenden haben wir zudem jene Filialen geschlossen, die keine fix eingebaute Glaswand aufweisen.

    Welche Filialen haben zurzeit geschlossen?
    Das sind die Filialen Bubikon, Effretikon, Rüti, Uster und Zürich. Diese Filialen verfügen nicht über eine fix eingebaute Glaswand in der Schalterzone. Hier können wir die Schutzmassnahmen nicht zu 100 Prozent umsetzen, deshalb bieten wir da nur noch Dienstleistungen ohne physischen Kontakt an.

    Welche Filialen sind geöffnet?
    Dort, wo wir im Schalterbereich über eine fix eingebaute Glaswand verfügen, bleiben die Schalter geöffnet. Es sind dies die Filialen in Bauma, Fehraltorf, Hinwil, Küsnacht, Pfäffikon, Wald und Wetzikon. Wir verzichten zur Zeit auf sämtliche Beratungsgespräche mit direktem physischem Kontakt.

    Die Bank Avera hat verschiedene Filialen geschlossen. Nutzt die Bank Avera die aktuelle Situation als Vorwand, um eine künftige Reduktion des Filialnetzes vorzubereiten?
    Nein. Die physische Präsenz vor Ort wird auch in Zukunft ein entscheidender Faktor zum Erfolg unseres Geschäftsmodells spielen.
    Die vorübergehende Schliessung erfolgt ausschliesslich zum Schutz unserer Kundinnen und Kunden sowie unserer Mitarbeitenden. Es sind dies Standorte, wo wir keine fixe Glaswand eingebaut haben.

    Wie kann ich meine Bankgeschäfte erledigen, wenn ich das Haus nicht mehr verlassen kann?
    Bankgeschäfte können Sie weiterhin über E-Banking, Telefon oder E-Mail ausüben. Ihr Kundenberater und Ihre Kundenberaterin steht Ihnen weiterhin zu Bürozeiten zur Verfügung.

    Wie komme ich zu Bargeld, wenn ich das Haus nicht mehr verlassen kann?
    Für unsere Kundinnen und Kunden bieten wir die Heimlieferung von Bargeld an. Für eine Bestellung kontaktieren Sie bitte das Contact Center unter der Telefonnummer 044 933 54 00.

    Wie kann ich bargeldlos bezahlen?
    Wenn Sie Zahlungen ausführen müssen, nutzen Sie unser E-Banking oder unsere Mobile Banking App. Um in Geschäften bargeldlos zu bezahlen, empfehlen wir Ihnen, Ihre Maestro- oder Kreditkarte einzusetzen (bitte prüfen Sie, ob das «Wellensymbol» für kontaktloses Bezahlen auf der Karte aufgedruckt ist). In der Schweiz müssen Sie beim kontaktlosen Bezahlen bei Beträgen bis zu CHF 40.00 keine PIN eintippen. Darüber hinaus können Sie mittlerweile an sehr vielen Verkaufsstellen mit der TWINT-App auf Ihrem Smartphone bargeldlos bezahlen.

    Kann ich meine Börsengeschäfte weiterhin ausüben?
    Ja, Sie können ihre Börsentransaktionen weiterhin über E-Banking, Telefon oder E-Mail ausüben.

  • Gesundheit - Ansteckung

    Wie gross ist die Gefahr einer Übertragung von Viren durch Bargeld?
    Wir empfehlen grundsätzlich, soweit wie möglich auf Bargeld-Transaktionen zu verzichten. Insbesondere kontaktlose Bezahlverfahren haben einen hygienischen Vorteil: Dabei müssen Sie lediglich Ihre Karte oder Ihr Mobiltelefon nah an das Bezahlterminal heranführen, um eine Zahlung auszulösen. Bei Kleinbeträgen bis CHF 40.00 entfällt zudem die Notwendigkeit der PIN-Eingabe an der Tastatur des Terminals.

    Im Umgang mit Bargeld oder Bancomaten sind die empfohlenen Hygiene-Massnahmen zu beachten.

  • Organisation Homeoffice

    Es wird angegeben, dass die Bank Avera - mit Ausnahme des Schaltergeschäftes - sämtliche Dienstleistungen uneingeschränkt anbietet. Wie soll dies funktionieren, wenn ein grosser Teil der Mitarbeitenden gar nicht mehr vor Ort tätig ist?
    Wir verzichten zur Zeit auf sämtliche Beratungsgespräche mit direktem physischen Kontakt. Wir halten aber am Grundsatz fest, unsere Beratungsdienstleistungen weiterhin anzubieten: Über Telefon, E-Mail oder Secure Mail im E-Banking.

    Beraterinnen und Berater arbeiten im Homeoffice. Wie ist sichergestellt, dass das Bankgeheimnis zu Hause gewahrt bleibt?
    Alle Mitarbeitenden sind auch im Homeoffice an das Bankgeheimnis gebunden. Die ausgegebenen Richtlinien für die Arbeit im Homeoffice regelt diese Situation, die Mitarbeitenden haben sich strikte daran zu halten.

    Bezüglich Datensicherheit gilt im Homeoffice der gleiche Standard wie im Büro – sie ist durch VPN garantiert. VPN steht für «Virtual Private Network». Dabei handelt es sich um ein geschlossenes logisches Netzwerk.

    Die Bank Avera ist technisch sehr gut ausgestattet, die Umsetzung von Homeoffice konnte innert kürzester Zeit sichergestellt werden.