Suchen

Telefon

+41 44 933 54 00

Mo – Fr: 08.00 bis 17.30 Uhr

Filialenübersicht

Kontaktformular

Standorte

Finden Sie eine Filiale, eine Beratung oder einen Bancomat in Ihrer Nähe.

Chat

Anfrage

Schritt 1/2

Halbjahres- abschluss 2019

Sehr gutes Wachstum im Kundengeschäft bei der grössten Zürcher Regionalbank

Wetzikon, 08. August 2019

Im ersten Halbjahr 2019 hat die Clientis Zürcher Regionalbank ihr Kundengeschäft weiter ausgebaut. Die Hypothekarfinanzierungen steigen um 1,7 Prozent und die Kundenvermögen wachsen um 3,0 Prozent. Die Vorbereitungen für den eigenständigen Auftritt laufen auf Hochtouren: Ab dem 1. Januar 2020 tritt die Regionalbank unter dem neuen Namen Bank Avera auf.

Die Clientis Zürcher Regionalbank blickt auf ein positives erstes Halbjahr 2019 zurück: Die Kundenausleihungen steigen um 1,7 Prozent auf CHF 3,63 Milliarden. Die Hypothekarforderungen legen gegenüber dem Jahresende ebenfalls um 1,7 Prozent auf CHF 3,51 Milliarden zu. Die Kundenvermögen steigen um 3,0 Prozent, erfreulich ist insbesondere die Zunahme bei den Kundendepots, sie steigen um 12,6 Prozent. Die grösste Regionalbank im Kanton Zürich betreut neu Kundenvermögen in der Höhe von CHF 3,88 Milliarden. Die Bilanzsumme steigt um 0,7 Prozent auf CHF 4,18 Milliarden.
 

Sichere und solide Bank

Der Betriebserfolg wächst im Vorjahresvergleich um 6,5 Prozent auf CHF 28,46 Millionen. Ausschlaggebend für das Wachstum ist der Erfolg im Zinsengeschäft: Der Brutto-Erfolg im Zinsengeschäft steigt um 3,6 Prozent auf CHF 21,10 Millionen. Der Netto-Zinserfolg wächst 4,6 Prozent und beträgt CHF 21,17 Millionen. Der Geschäftsaufwand nimmt um 1,0 Prozent auf CHF 17,01 Millionen zu.

Die Clientis Zürcher Regionalbank erwirtschaftet mit CHF 6,46 Millionen insgesamt einen deutlich höheren Halbjahresgewinn als im Vorjahr. Hauptsächlicher Grund für diese Steigerung sind die Zunahme im Zinsengeschäft und beim Beteiligungsertrag. Zudem muss die Bank im ersten Halbjahr 2019 keine weiteren Rückstellungen für den Austritt aus der Clientis Gruppe bilden, was im Vergleich zur Vorjahresperiode zu einer wesentlich besseren Ertragslage führt.

«Wir sind eine sichere Bank und verfügen über eine solide Kapitalbasis», sagt Rolf Zaugg, Vorsitzender der Geschäftsleitung. Die Clientis Zürcher Regionalbank verfügt über ein kumuliertes Eigenkapital von CHF 330,64 Millionen und erfüllt damit die Anforderungen des Regulators problemlos.
 

Neuer Auftritt als Bank Avera ab dem 1. Januar 2020

2019 stehen die Vorbereitungen für die geplante Eigenständigkeit der Bank im Fokus, ab dem 1. Januar 2020 tritt sie unter dem neuen Namen Bank Avera auf. Die laufende Transformation hat zum Ziel, Geschäftssystem und Infrastruktur der Clientis Zürcher Regionalbank auf die veränderten Ansprüche der Kundinnen und Kunden auszurichten. Wichtige Meilensteine dafür sind erreicht: Das künftige IT-Betriebsmodell ist definiert und wird zurzeit zusammen mit dem neuen Provider Inventx AG erfolgreich getestet. Ebenfalls weit fortgeschritten sind die Arbeiten zur Repositionierung der Marke. Die Bank wird Schritt für Schritt ihre neue Vision «Wir begeistern mit persönlichem, modernem Banking» umsetzen. Und die Genossenschafterinnen und Genossenschafter haben an der Generalversammlung im Mai mit überwältigender Mehrheit dem neuen Namen und den neuen Statuten zugestimmt.

Die wichtigsten Kennzahlen und die Bilanz finden Sie im PDF.
 

Halbjahresabschluss 2019