Suchen

Telefon

+41 44 933 54 00

Mo – Fr: 08.00 bis 17.30 Uhr

Filialenübersicht

Kontaktformular

Standorte

Finden Sie eine Filiale, eine Beratung oder einen Bancomat in Ihrer Nähe.

Chat

Anfrage

Schritt 1/2
GV2022_Saal.jpg

General­versammlung 2022

Rückblick auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr

Der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung der Bank Avera begrüssten rund 260 Genossen­schafterinnen, Genossen­schafter und Gäste an der Generalversammlung vom 20. Mai 2022 in Uster. Die Bank verzeichnete ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2021, sie steigerte den Jahresgewinn um 2,6 Prozent auf CHF 5,34 Millionen.
 

«Wir dürfen auf ein erneut erfolgreiches Geschäftsjahr zurückblicken. Das gute Ergebnis zeigt, dass die Bank Avera bei der regionalen Bevölkerung grosses Vertrauen geniesst», sagt Prof. Dr. Donato Scognamiglio, Verwaltungsratspräsident der Bank. «Das Jahr 2021 bestand auch aus sehr viel strategischer Arbeit. So haben wir unsere neue Unternehmensstrategie verabschiedet, die unser Handeln in den nächsten Jahren prägen wird», führt er weiter aus.

Die Bilanzsumme stieg im Berichtsjahr um 2,7 Prozent auf CHF 4,68 Milliarden. Die Kundengelder sind um 2,4 Prozent auf CHF 3,07 Milliarden gewachsen. Das verwaltete Depotvermögen verzeichnete per Ende Jahr ein starkes Plus von 22,2 Prozent und belief sich auf CHF 1,31 Milliarden. Die Ausleihungen betrugen per Jahresende CHF 3,93 Milliarden. Die Hypothekarforderungen lagen bei CHF 3,81 Milliarden. Der Geschäftsaufwand betrug im Jahr 2021 CHF 42,10 Millionen. Demgegenüber steht der Betriebsertrag von CHF 56,88 Millionen (+3,0 Prozent). Der Jahresgewinn betrug CHF 5,34 Millionen, was im Vorjahresvergleich einem Plus von 2,6 Prozent entspricht.

Über die Verwendung des Bilanzgewinns herrschte unter den Genossenschafterinnen und Genossenschaftern Einstimmigkeit: von den CHF 5,35 Millionen wurden CHF 5,20 Millionen der gesetzlichen Gewinnreserve zugewiesen und CHF 150 000 gingen an die gemeinnützigen Gesellschaften der Bezirke Hinwil, Pfäffikon und Meilen.
 

Automatisierung weiterer Geschäftsabläufe

Im letzten Jahr hat die Bank Avera die neue, bis 2026 geltende Unternehmensstrategie verabschiedet. Die Umsetzung hat bereits begonnen. Im Zentrum der Strategie steht die Automatisierung weiterer Geschäftsabläufe. Dabei setzt die Bank insbesondere auf bewährte und neue Technologien. Diese ermöglichen es, schnell und agil auf technologische Trends zu reagieren und den Bedürfnissen der Kundinnen und Kunden entsprechende massgefertigte Lösungen zu entwickeln.
 

Eröffnung neuer Hauptsitz

Ein Meilenstein in der Geschichte der Bank Avera wird die Eröffnung ihres neuen Hauptsitzes sein, die voraussichtlich Ende November 2022 stattfindet. Am Standort in unmittelbarer Nähe des Bahnhofs Wetzikon entstehen ein Geschäfts- und Wohnhaus. Ins Erdgeschoss des Bürogebäudes wird die Filiale Wetzikon einziehen. Deren Architektur folgt dem Konzept der Beraterfiliale, das bereits an verschiedenen Standorten erfolgreich umgesetzt worden ist. In den anderen Teilen des Bürogebäudes entstehen moderne und flexibel nutzbare Arbeits-, Sitzungs- und Veranstaltungsräume. Der Wohnblock gleich daneben umfasst 19 grosszügige Wohnungen mit 1,5 bis 3,5 Zimmern.

Parallel dazu wurde im letzten Jahr der Umzug der Filiale Hinwil in die neue Überbauung der Steiner Beck AG initiiert. Auch sie wird als Beraterfiliale gestaltet. Der Bezug ist auf Sommer 2023 vorgesehen.
 

Medienmitteilung

Weitere Auskünfte


Michelle Stark
Leiterin Marketing/Kommunikation


Tel. +41 44 933 52 17
 

 

Michelle-Stark.jpg