Suchen

Telefon

+41 44 933 54 00

Mo – Fr: 08.00 bis 17.30 Uhr

Filialenübersicht

Kontaktformular

Standorte

Finden Sie eine Filiale, eine Beratung oder einen Bancomat in Ihrer Nähe.

Chat

Anfrage

Schritt 1/2

QR-Rechnung

Mit der schweizweiten Einführung der QR-Rechnung wird das Ausstellen und Bezahlen von Rechnungen vereinfacht.

QR-rechnung

Die QR-Rechnung vereinfacht das Ausstellen und Bezahlen von Rechnungen und löst die roten und orangen Einzahlungs­scheine ab. Während einer Übergangsphase werden beide Rechnungsformen im Umlauf sein.

Vorteile für Rechnungsempfänger

  • QR-Code-Scanning ersetzt manuelles Erfassen der Zahlungsdaten
  • Abgleich gescannter QR-Daten dank Textangaben im Zahlteil
  • Wahl des Zahlkanals: E-Banking, Mobile Banking, easy-Zahlungsauftrag oder Postschalter
  • Rechnungsinformationen ermöglichen den automatischen Buchhaltungsabgleich

     

Vorteile für Rechnungssteller

  • Rechnungen selber drucken auf weissem, perforiertem Papier
  • ESR-Referenznummern können weiterverwendet werden (QR-Referenz)
  • Creditor-Referenz (SCOR) kann eingesetzt werden (z.B. für Zahlungen im SEPA-Raum)
  • Kombination von Referenz und Mitteilung möglich
  • Felder für Betrag bzw. Zahler können freigelassen werden
  • Einsatz alternativer Verfahren wie z.B. eBill

Was ist eine QR-Rechnung?

Die QR-Rechnung besteht aus einem Zahlteil und einem Empfangsschein. Im QR-Code im Zahlteil sind sämtliche Informationen enthalten, die auf der QR-Rechnung in Textform erscheinen.

Wie werden QR-Rechnungen bezahlt?

Die Rechnungsempfängerin oder der Rechnungsempfänger scannt den QR-Code mit einem Smartphone und der Mobile Banking App oder dem Handscanner ein und kann die Zahlung – ohne zusätzliche Eingaben – freigeben. Die manuelle Erfassung der Zahlungsinformationen ist nach wie vor möglich.

QR-Rechnungen können wie gewohnt über E-Banking, Mobile Banking, mit easy-Zahlungsauftrag oder am Postschalter beglichen werden.

QR-Rechnung.jpg

 

Drei Varianten

Die QR-Rechnung gibt es in drei verschiedenen Varianten. Zwei sind die Nachfolgelösung der roten respektive der orangen Einzahlungsscheine, die dritte ist vor allem für den internationalen Zahlungsverkehr in Euro gedacht.

  • QR-Rechnung mit QR-IBAN und QR-Referenz

    • Ersetzt den orangen Einzahlungsschein mit Referenznummer (ESR)
    • Abgleich von Zahlungseingängen mit offenen Rechnungen beim Rechnungssteller
    • Bestehende ESR-Referenznummern können weiterhin verwendet werden (QR-Referenz)
    • QR-Referenz setzt eine QR-IBAN voraus, die von der Bank für das Gutschriftskonto vergeben wird
    • Optional weitere Informationen mitgeben, um die Zuordnung zu erleichtern

    QR-IBAN_QR-Referenz.jpg

  • QR-Rechnung mit IBAN ohne Referenz

    • Ersetzt den roten Einzahlungsschein ohne Referenznummer (ES)
    • IBAN ist zwingend anstelle der Kontonummer zu verwenden
    • Allfälliger Zahlungszweck muss angedruckt werden (nachträglich keine handschriftliche Ergänzung möglich)
    • Name, Adresse und Betrag können nachträglich ergänzt werden

    IBAN_ohne-QR-Referenz.jpg

  • QR-Rechnung mit IBAN und Creditor Reference (SCOR)

    • Neue Rechnungsstellungsart
    • Verwendung im internationalen Zahlungsverkehr
    • Structured Creditor Reference (SCOR) dient der Zahlungszuordnung (anstatt QR-Referenz)
    • Benötigt die normale IBAN (keine QR-IBAN)

    IBAN_Creditor-Reference.jpg

Wie stellen Sie auf QR-Rechnung um?

  • Unser E-Banking und die Mobile Banking App können mit der QR-Rechnung umgehen.
  • Falls Sie für die Debitoren- und Kreditorenverwaltung resp. für die Fakturierung und Zahlungsbearbeitung eine Software einsetzen, müssen Sie allenfalls ein Update vornehmen. Kontaktieren Sie Ihren Softwarepartner.
  • Ihre QR-IBAN für das Ausstellen von Rechnungen mit QR-Referenz finden Sie im E-Banking unter Kontoinformationen oder können Sie bei uns anfragen.
  • Verifizieren Sie den QR-Code und die optisch korrekte Darstellung des Zahlungsbelegs. Bei Bedarf unterstützen wir Sie gerne.
  • Verwenden Sie für den Druck der QR-Rechnungen weisses Papier mit Perforation zum Abtrennen von Zahlteil und Empfangsschein.
  • Überprüfen Sie die Kreditorenstammdaten und ergänzen Sie allenfalls die QR-IBAN Ihrer Lieferanten
  • Prüfen Sie Lesegeräte, Scanner und Drucker um sicherzustellen, dass Hard- und Software QR-Codes lesen und verarbeiten können.

Angebot

Einen QR-Reader können Sie als Kunde der Bank Avera zum Vorzugspreis bei unserem Partner bestellen.

PayEye – Swiss QR Code Reader bestellen

Überblick Partnerangebote

Sie fakturieren ohne Softwarelösung?

QR-Zahlungsbelege können Sie direkt im E-Banking erstellen und an Ihre Zahlungspflichtigen abgeben. Sie können zu Ihrem Konto auch vorbedruckte QR-Zahlungsbelege bei der Bank Avera bestellen. Diese werden Ihnen per Post zugestellt.

Im Internet finden Sie diverse Tools, mit denen rasch und unkompliziert QR-Rechnungen erstellt werden können. Zum Beispiel können über dieses Portal QR-Rechnungen kostenlos generiert werden.